Anzeige
Anzeige

Hohes Interesse an Impfungen nutzen

Medizin und Markt Autor: Dr. Anne Benckendorff

Insbesondere ältere Menschen sollten vor der nächsten Grippewelle immunisiert werden. Insbesondere ältere Menschen sollten vor der nächsten Grippewelle immunisiert werden. © iStock/simarik

Wie wohl kaum zuvor in der Geschichte haben die Menschen Interesse daran, sich impfen zu lassen. Die erhöhte Piksbereitschaft sollte man nutzen, auch weil Experten davon ausgehen, dass die nächste Grippewelle heftig werden könnte.

Zum ersten Mal überhaupt gab es im vergangenen Winter wegen der Maßnahmen gegen die Coronapandemie so gut wie keine Influenzafälle. Doch eine Vorhersage für die kommende Saison fällt schwer: Wenn nicht weiterhin Abstandsregeln, Maskenpflicht und Co. gelten, könnte die nächste Grippewelle aufgrund der fehlenden Exposition in diesem Winter tendenziell höher ausfallen. 

Deshalb plädierte Professor Dr. Tino Schwarz, Zentrallabor Juliusspital Würzburg, dafür, die aufgrund der Pandemie momentan hohe Akzeptanz für Impfungen möglichst für die nächs­te Grippeimmunisierung zu nutzen. Denn bekanntlich ist die Impfrate gegen Influenza bei den über 60-Jährigen hierzulande noch nicht einmal halb so hoch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.

Anzeige