Homepage für die Arztpraxis planen und bauen

Autor: Anke Thomas

Das Erstellen der Praxishomepage lieber Profis überlassen oder selbst anpacken? © Fotolia/goodluz

Eine Website ist ein kostengünstiges Marketinginstrument, mit dem der Arzt Praxis und medizinischen Leistungen vorstellen kann. Und auch für den Praxisablauf bietet sie Vorteile.

Die erste technische Zutat für eine eigene Homepage ist eine eingängige und verfügbare Domain bzw. Internetadresse. Diese gibt es zum Teil kostenlos. Vorsicht ist jedoch geboten, wenn die „geschenkte“ Domain mit Werbung auf der späteren Homepage verknüpft ist, warnt IT-Experte Kurt Wiedenhoff*. Gerade bei Ärzten seien in solchen Fällen spätere juristische Auseinandersetzungen zu befürchten.

Online-Terminvergabe und IGeL-Werbung

Anbieter oder Webhoster, über die die Domain gebucht werden kann und die mehr oder weniger umfangreiche Pakete anbieten, gibt es jede Menge.

Beim Inhalt der Praxishomepage kommt es auf die Ziele an, die das Team damit verfolgt:

  • neue Patienten gewinnen,
  • Kollegen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.