Hüten Sie Ihr Augenlicht!

Autor: IK

Experten raten: Ab dem 40. Lebensjahr sollte jeder einmal im Jahr zum Augenarzt gehen. Nur so lässt sich sicherstellen, dass verbreitete Augenkrankheiten früh genug diagnostiziert werden. Denn nur dann kann man sie effektiv behandeln und Sehverluste verhindern.

Die Geschichte von Horst P. ist typisch: Der 55-Jährige hatte es gar nicht bemerkt, dass sein Gesichtsfeld immer mehr schrumpfte. Er konnte ja auch nach wie vor absolut scharf sehen – bloß eben nicht mehr das, was sich in seinen Augenwinkeln abspielte. Der Schock war umso größer, als der Augenarzt ihm nach eingehender Untersuchung erklärte, dass er am Grünen Star leide und die Sehstörung nicht mehr rückgängig zu machen sei, weil der Sehnerv bereits angegriffen sei.

Horst P. hat trotzdem Glück im Unglück, denn die Krankheit wurde bei ihm trotz allem früh erkannt. Schließlich ist der Grüne Star (medizinisch: Glaukom) eine der Haupt-ursachen für schwere Sehbehinderungen und Altersblindheit in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.