Hunderte Neugeborene jährlich geopfert

Autor: VS

Vermutlich hunderte von Neugeborenen sterben jährlich in Deutschland nur deshalb, weil sie in einer kleineren Geburtsklinik zur Welt kommen. Diesen erschreckenden Schluss zieht der Marburger Sozialmediziner Dr. Günther Heller aus den Daten einer umfangreichen Studie.

Welchen Einfluss hat die Größe der Klinik auf das neonatale Überleben? Dr. Günther Heller vom Institut für Medizinische Soziologie und Sozialmedizin an der Universität Marburg und seine Kollegen gingen anhand von Daten aus dem Bundesland Hessen dieser Frage nach. Sie werteten dazu u.a. die hessische Perinatalerhebung der Jahre 1990 bis 2000 mit über 640 000 Geburten aus.

Alle Todesfälle unter der Geburt und in der ersten Lebenswoche gingen in die Erhebung ein, wobei Kinder, die an einer angeborenen Anomalie oder einem Stoffwechseldefekt verstarben, nicht mitzählten. Die Geburtskliniken teilte man in vier Kategorien ein: Häuser mit bis zu 500 Geburten pro Jahr (sehr klein), bis 999 (klein),...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.