Immunität durch Impfung?

Frage von Dr. Manfred Braun,
Facharzt für Allgemeinmedizin,
Windeck:

Meine 35-jährige, im Pflegedienst tätige Patientin ist seit 1985 Hepatitis -B-Carrier. Aktueller Status: HBs-Ag+, Anti-HBe+, Anti-HBs unter 5 mU/ml. Kann man ihr eine Hepatitis-B-Impfung empfehlen, um doch noch Immunität zu gewinnen?

Antwort von Professor Dr. Wolfgang Jilg,
Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene,
Universitätsklinik Regensburg:

Bei der Patientin liegt ein HBs-Ag-Trägerstatus vor, der offenbar schon seit 1985 besteht. Versuche, chronische HBs-Träger durch eine Impfung zur Serokonversion zu bringen und den Trägerstatuts zu beenden, sind in der Vergangenheit mehrfach unternommen worden, allerdings stets ohne Erfolg. Im vorliegenden Fall ist deswegen eine Hepatitis-B-Impfung nutzlos und damit nicht indiziert.

Sollten bei der Patientin Zeichen einer chronischen Hepatitis bestehen, ist u.U. eine Behandlung mit Interferon oder Lamivudin zu überlegen. Da die Patientin im Pflegedienst arbeitet,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.