Anzeige
Anzeige

Immunkombination für die Erstlinie beim Nierenzellkarzinom

Medizin und Markt Autor: Roland Müller-Waldeck

Leichten immunbedingten Nebenwirkungen lässt sich symptomatisch begegnen. Leichten immunbedingten Nebenwirkungen lässt sich symptomatisch begegnen. © iStock/Natali_Mis

Beim fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom bremst das Duo aus Checkpoint-Hemmer und Tyrosinkinase-Inhibitor den Krankheitsprogress ganz erheblich. Fällt die Wahl auf Avelumab kombiniert mit Axitinib, sind zudem wenig Nebenwirkungen zu erwarten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.

Anzeige