Impfstoff gegen Kokain entwickelt

Autor: AFP/mic

Entschärfte Cholertoxine, versetzt mit Kokain machen es möglich – diese Mischung regt den Körper dazu an, Antikörper gegen Kokain zu produzieren.

US-Wissenschaftler haben einen Impfstoff entwickelt, der Kokainabhängigkeit verhindern soll. Das Mittel mache den menschlichen Körper immun gegen die Wirkung der Droge, erklärte der Psychiater und Neurowissenschaftler, Thomas Kosten, vom Baylor College für Medizin in Houston.

Der Impfstoff bringe das Immunsystem dazu, Kokain als Fremdkörper einzustufen und sie zu bekämpfen. Das Institut arbeitet nach eigenen Abgaben seit 1995 an dem Serum.

Um den Impfstoff zu erhalten, versetzten Thomas und Therese Kosten inaktive Choleratoxine mit Kokain. Geimpft mit dieser Mischung, beginnt das menschliche Immunsystem, Antikörper gegen Cholera und gegen Kokain zu entwickeln. „Der einzige Weg, um den...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.