In der first-line werden hohe Remissionsraten und ein langes progressionsfreies Überleben erreicht

Autor: fg

Mehr als 70 % aller Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) sind über 65 Jahre alt. Weil das Alter in der Regel auch mit dem Ausmaß der Komorbidität korreliert, ist es nur vernünftig, „altmodische“, aber besser verträgliche Monochemotherapien genauer zu betrachten. In einer von Deutschland aus initiierten Phase-III-Studie wurde Bendamustin randomisiert gegen das alte Chlorambucil getestet.

Seine Wirksamkeit hatte Bendamustin bereits in einer Studie zur Second-line-Therapie gezeigt. Bei den Gesamt- ebenso wie bei den Komplettremissionsraten war ein Trend zugunsten von Bendamustin zu sehen. Auch beim progressionsfreien Überleben deutete sich ein Vorteil an, der aber keine statistische Signifikanz erreichte. Auf jeden Fall, erklärt Professor Dr. Wolfgang Knauf, Frankfurt, ist Bendamustin in diesem Second-line-Setting mindestens so wirksam wie Fludarabin.

Rund die Hälfte litt an einer aktiven Erkrankung

In der Zulassungsstudie, geleitet von Prof. Knauf, wurde Bendamustin in der First-line-Therapie (100 mg/m2 und Tag an zwei Tagen alle vier Wochen für maximal sechs Zyklen)...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.