In der Praxis nur schmutzige Hände waschen!

Autor: rp

Wenn die Haut an den Händen juckt und schuppt, führt das der Großteil des Pflegepersonals auf die Händedesinfektion mittels Alkohol zurück. Schuld ist aber die Seife.

Etwa 20 bis 40 % der Angestellten im Gesundheitsdienst leiden an einem Handekzem. Zwei Drittel der Betroffenen geben als vermutete Ursache Desinfektionsmittel auf Alkoholbasis an, wie eine Evaluierung an 2000 Betroffenen zeigte. Nur ein Drittel glaubt, dass die hygienische Händewaschung die Haut schädigt.

Die Annahme, der Alkohol sei die Ursache, ist allerdings falsch, so Professor Dr. Harald Löffler, von der Dermatologie der SLK-Klinik in Heilbronn auf der 44. DDG-Tagung. Schädigend bei der Händehygiene ist das Waschen mit Wasser und Seife. Detergenzien führen demnach zu einer stärkeren Austrocknung der Hornschicht als der Alkohol. Am schonendsten für die Haut sind Desinfektionsmittel auf...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.