Infektverdacht, aber kein Fieber: Senioren im Zweifel einweisen

Autor: Dr. Anja Braunwarth, Foto: thinkstock

Infektionen bei älteren Patienten sind oft schwer zu erkennen. Hinweise liefern Desorientierung, Verhaltensänderungen und Immobilität.

Nach einem Sturz im Altenheim kommt der 84-Jährige in die Notaufnahme. Er ist verwirrt, gibt Schmerzen in der rechten Thoraxhälfte an. Das Röntenbild zeigt keine Fraktur – und so wäre er beinahe wieder zurückgeschickt worden, gäbe es nicht in der Klinik die Vorgabe, dass jeder ältere Sturzpatient dem Geriater vorgestellt werden muss.


Pneumonie älterer PatientenBlutdruck und Puls sind in Ordnung, die Sauerstoffsättigung liegt unter Raumluft bei 93 %, die Temperatur beträgt 37,8 °C. Aus dem Rahmen fällt auf den ersten Blick lediglich die erhöhte Atemfrequenz mit 24/min, berichtete Dr. Katrin Singler vom Klinikum Nürnberg.

Seit gestern desorientiert: Anzeichen für Pneumonie

Bei der Auskultation fallen fein- bis...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.