Innovative Therapieansätze

Autor: kß

Nur die Hälfte der Patienten mit chronischer Hepatitis C spricht auf die Standardtherapie mit pegyliertem Interferon plus Ribavirin an. Für die übrigen existiert keine etablierte Behandlung – doch neue Ansätze werden entwickelt. Einige sind schon „relativ nahe an der Klinik“!

Innovative Therapieansätze bei Hepatitis C betreffen

- die Modulation der antiviralen Immunantwort sowie
- die Hemmung der Virusreplikation durch spezifische Enzymhemmer.

In Sachen Immunmodulation tut sich eine Menge, erklärte Privatdozent Dr. Wulf-Otto Böcher von der ersten Medizinischen Klinik der Universität Mainz beim 11. Symposium Aktuelle Hepatologie anlässlich des 111. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin.

Als aktuellen Trend der HCV-Forschung nannte der Referent die Modifikation vorhandener Medikamente, um sie weniger toxisch und/oder wirksamer zu machen. Das „synthetische Konsensusinterferon“ (CIFN) hat vor allem bei Nonrespondern auf Ribavirin und konventionelle...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.