Institut des BNHO bereitet Qualitätsindikatoren für die internistische Tumorbehandlung vor

Autor: kol

Einen „Paradigmenwechsel“ in der Behandlung von Tumorpatienten streben deutsche Krebsspezialisten mithilfe von standardisierten Qualitätsindikatoren an. Innerhalb von zwei Jahren sollen die Kriterien entwickelt werden.

Das Projekt ist eine Initiative des Bundesverbandes der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen (BNHO). Die Deutsche Krebshilfe stellt als Kooperationspartner 190 000 Euro Fördermittel zur Verfügung. Ab dem Jahr 2011 könnten die Indikatoren für die internistische Tumorbehandlung in den Praxisalltag übernommen werden.

Patientenurteil ist ein wichtiger Gradmesser

Ziel der Messung ist einerseits eine höhere Qualität und Transparenz der eigenen Arbeit für die Ärzte. Andererseits sollen „langfristig auch Patienten in die Lage versetzt werden, zwischen guter und schlechter Behandlungsqualität zu unterscheiden und die bevorzugten Versorgungsanbieter auszuwählen“, erklärt der BNHO-Vorsitzende Dr....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.