Ist Ihre Haut noch wie vor 20 Jahren?

Autor: Claudia Röder

Der Mensch altert und mit ihm seine Haut. Auch wer bisher mit seiner Hautpflege gute Erfahrungen gemacht hat - im Laufe eines Menschenlebens muss sowohl die Intensität der Pflege wie auch die Art der Pflegecremes an das Alter der Haut angepasst werden.

Wissen Sie eigentlich, was passiert, wenn die Haut ab dem dritten Lebensjahrzehnt sichtbar altert? Die Oberhaut verdünnt sich um bis zu 20 Prozent, das Bindegewebe verliert an Spannkraft und Elastizität, das Fettgewebe schwindet und auch Talg- und Schweißdrüsen lassen in ihrer Aktivität nach. Spätestens ab dem 60. Lebensjahr klagen die meisten Menschen dann über trockene, schuppende und spannende Haut.

Da die Haut eines Menschen einem solchen Wandel unterliegt, kann sich auch der Pflegebedarf im Laufe des Lebens erheblich verändern. Selbst wer in jungen Jahren unter glänzenden, fettigen Hautpartien gelitten hat, leidet womöglich später mal an rauer und trockener Haut. Dann brauchen Sie eine...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.