Je älter die Eltern desto gesünder die Kinder

Autor: Martin Wiehl

Eltern, die älter als 85 Jahre werden, haben nicht nur selber mehr vom Leben. Auch Herz und Kreislauf ihre Kinder profitieren. In mittleren Jahren leidet der Nachwuchs der Langlebigen unter anderem seltener an Bluthochdruck.

Nachdem Ärzte die Einwohner der amerikanischen Stadt Framingham seit dem Jahre 1948 systematisch auf Herz und Nieren geprüft hatten, waren nun deren Nachkommen dran. Dabei zeigt sich: steigendes Lebensalter der Eltern schlägt sich in besserer Herzgesundheit der Kinder nieder.

In der nun vorliegenden zweiten Runde der Framingham Heart Study untersuchten Forscher 1.697 Nachfahren von Eltern, die an der ursprünglichen Studie teilgenommen hatten. Die Personen der jetzt in den Archives of Internal Medicine (2007; 167: 438-444) veröffentlichten Studie sind durchschnittlich 40 Jahre alt.

Ihr aktuelles Risikoprofil, eine Herz-Kreislauferkrankung zu erleiden, verglichen die Wissenschaftler mit dem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.