Jede zehnte COPD ist Herzschwäche

Autor: Md

Nicht alles, was unter COPD „läuft“, ist auch eine. Gar nicht so selten steckt eine Herzinsuffizienz hinter den Symptomen, und häufiger als gedacht ist die COPD mit der Pumpschwäche kombiniert.

In einer niederländischen Querschnittsstudie wurden 405 Patienten im Alter ab 65 Jahren, die von ihrem Allgemeinarzt unter der Diagnose „stabile COPD“ behandelt wurden, von zwei Kardiologen, einem Pneumologen und einem Allgemeinmediziner gründlich untersucht. Dabei kamen unter anderem EKG, Echokardiographie, Bodyplethismograhie und Messung der Diffusionskapaziät zum Einsatz.

Zusätzlich Asthma?

Das Ergebnis erstaunte: Nur 60<nonbreaking-space />% der Patienten hatten tatsächlich eine COPD, bei jedem fünften war sie mit einer Herzinsuffizienz vergesellschaftet. In 8<nonbreaking-space />% der Fälle entpuppte sich die COPD sogar als reine Herzinsuffizienz. Rund 20<nonbreaking-space />% des...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.