Jedes Jahr mehr Typ-1-Diabetes

Autor: SK

Bittere Erfahrung mit der Zuckerkrankheit in nördlichen Gefilden – die Finnen verzeichnen weltweit die höchste Anzahl an Neuerkrankungen bei Typ-1-Diabetes. Wissenschaftler vermuten, dass auch Umweltbedingungen dazu beitragen.

In Finnland, dem Land mit der höchsten Anzahl an neuen Fällen für den Typ-1-Diabetes, steigen die Erkrankungszahlen weiter. Valma Harjutsalo und seine Kollegen berichteten im Fachmagazin The Lancet (2008; 371: 1777 – 1782) es habe für die Zeit zwischen 1980 und 2005 eine durchschnittliche Zahl von Neuerkrankungen von fast 43 pro 100.000 Einwohner gegeben.

Dabei haben sich die Neuerkrankungen in den letzten 25 Jahren verdoppelt. 1980 zählte man unter Kindern noch 31 neue Diabetesfälle pro 100.000 Einwohner, während es 2005 schon 64 waren. In der Altersgruppe bis vier Jahre ist die Zahl der neuen Fälle am stärksten angestiegen.
Zwar fördern die verbesserten Überlebensraten beim Typ-1-Diabetes...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.