Joggen auf den Zehenspitzen!

Autor: rft

Wer beim Joggen gesunde Füße behalten will, sollte mit dem Vorfuß aufkommen. Der Hackenstil im Hightechschuh federt das Gewicht viel schlechter ab.

Seit Millionen Jahren rennen Menschen lange Strecken – meist barfuß oder in spärlicher Fußbekleidung. Der moderne gepolsterte Laufschuh wurde erst in den 70er-Jahren erfunden, schreiben Ärzte von der Harvard-Universität in einem Brief an „Nature“. Langstreckenläufer, die barfuß oder kaum beschuht unterwegs sind, berühren den Boden zuerst mit dem Vorfuß. Diese Gewohnheit haben auch zwei Drittel der Läufer, die als Kinder ohne Schuhe rannten oder sich diese Fähigkeit später antrainierten, wie eine Studie in den USA und Uganda ergab. Mit modernen Schuhen kommen 80 % der Läufer mit der Ferse auf.

Das Erstaunliche: Der unbekleidete Vorfuß steckt den harten Aufprall auf die Erde sogar besser weg...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.