Joggen statt EBM-Hamsterrad

Autor: AT

Und wieder gibt es ein neues Unternehmenskonzept, das niedergelassenen Ärzten Zusatzeinkünfte bescheren soll. Mit einer "neuartigen" Kombination aus altbekannten Bausteinen (Ernährung, Sport, Nahrungsergänzungsmittel) geht es Übergewichtigen an die Pfunde. Damit es richtig purzelt,

 

sollen die Ärzte eine Vorbildfunktion wahrnehmen und mit ihren Abspeckwilligen durch den Wald joggen.

Ein Rundumkonzept versprechen die Macher von "running doctor" Ärzten, die nach einem zweiten Standbein für die Praxis suchen. Hinter "running doctor" stehen die zwei Sportstudenten Daniel Holzinger (Geschäftsführer) und Marcel Baumeister (Marketing-Leitung), die Ärzte für ihre Unternehmensidee erwärmen wollen. Für eine einmalige Lizenzgebühr von 2000 Euro und monatlichen Gebühren von 180 Euro auf zwei Jahre erhalten Ärzte eine zweitägige Schulung, in der sie etwas über Gruppenführung und Trainingsgestaltung erfahren. Außerdem gibt der Arzt und Dipl.-Psychologe Dr. Karl-Heinz Bauer den Kollegen Tipps zur Ernährungsberatung und klärt über Essstörungen auf.

Info-Material und Outfit inklusive

An...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.