Junge Leute ignorieren Warnung

Autor: VS

Junge Menschen sind sich der erhöhten Gefahr, selbst einen Schlaganfall oder Herzinfarkt zu erleiden, wenn ein solches Ereignis bereits ein Familienmitglied traf, offenbar nicht bewusst.

Daten der sogenannten Coronary Artery Risk Development in Young Adults (CARDIA) Studie mit fast 4000 Teilnehmern zwischen 18 und 30 Jahren belegten, dass schwere kardiovaskuläre Erkrankungen in der Familie keinen Einfluss auf das Verhalten der jungen Leute hatten. Sie bemühten sich weder verstärkt, das Rauchen einzuschränken, abzunehmen noch andere Risikofaktoren wie hohen Blutdruck oder hohe Cholesterinwerte in den Griff zu bekommen. Vielleicht werden Schlaganfälle und Herzinfarkte insgesamt als nicht so dramatisch eingestuft, weil schließlich die meisten Patienten das Ereignis zunächst überleben, heißt es im "Lancet". Oder die persönliche Betroffenheit fehlt nach dem Motto: "Ich bin doch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.