Kalium entgleist – Ursachen im Überblick

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: fotolia - fredredhat

Gut aufpassen beim Erstellen des Medikationsplanes, Interaktionen checken und gefährliches Essverhalten rechtzeitig aufdecken: So können Sie bedrohliche Kalium-Entgleisungen bei Ihren Patienten verhindern.

Die zahllosen Ursachen, die den Elektrolythaushalt durcheinanderbringen, geraten bei multimorbiden Patienten oftmals aus dem Blickfeld. Nicht selten bestehen Nierenfunktionsstörungen, die für eine reduzierte Kalium-Exkretion sorgen.


Arzneimittel-Interaktionen mit Auswirkung auf Elektrolyt-SpiegelEbenso können Erkrankungen der Nebenniere via Hyper- oder Hypoaldosteronismus das Natrium-Kalium-Gleichgewicht verändern. Ursache eines massiven Anstiegs des Serumkaliums ist möglicherweise ein Zelluntergang, wie er im Rahmen von Verletzungen, Verbrennungen oder einer Rhabdomyolyse vorkommt. Gleiches gilt für starke Blutzuckerentgleisungen.

Ein Schwerpunkt heißt Ernährungs-Anamnese

Eine sehr wichtige Rolle bei Störungen des Kaliumhaushaltes spielen auch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.