Kann Aloe vera Krebs bändigen?

Frage von Dr. Henning Fischer,

 

Facharzt für Allgemeinmedizin,

 

Herford:
In der letzten Zeit boomt das Geschäft mit Aloe-vera-Präparaten. Sie werden gegen diverse Beschwerden und Krankheiten bis hin zum Krebs empfohlen. Gibt es irgendwelche einigermaßen gesicherten Daten über die Wirksamkeit bzw. Unbedenklichkeit?

Antwort von Dr. Vanessa Sterk,

Institut für Pharmakologie,

Toxikologie und Naturheilkunde,

Universitätsklinikum Ulm:
Von den ca. 300, zu den Liliengewächsen zählenden Aloearten enthalten nur wenige Inhaltsstoffe mit interessantem Vermarktungspotenzial. Dazu zählt neben der Aloe ferox (Aloe capensis, Kap-Aloe) aus Südafrika heute insbesondere die Aloe vera (Aloe barbadensis, Curaxe7ao-Aloe).

Presssaft dient als Abführmittel

Die in Apotheken erhältlichen Arzneidrogen "Curaxe7ao-Aloe" und "Kap-Aloe" zählen wie z.B. Rhabarberwurzel und Sennesblätter zu den Hydroxyanthrachinon-Drogen und werden ausschließlich als Laxans verwendet. Die charakteristischen Inhaltsstoffe, Hydroxyanthracen-Derivate...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.