KBV-Facharztfraktion attackiert Hausärzte

Autor: det

Ein Teil der Facharzt-Vertreter der KBV sagt den Hausärzten den Kampf an. Sie haben eine Fraktion gegründet, die sich gegen „politisch intendierte Meistbegünstigungen einer Gruppe“ wendet – vor allem in Honorarfragen. Gemeint sind die Hausärzte. Deren Berufsverband reagiert empört.

Die Gründung der „Fraktion zur Interessenvertretung der Fachärzte in der KBV-Vertreterversammlung“ bekannt zu machen, hat die Pressestelle der KV Brandenburg in einer Pressemitteilung übernommen. Wie KV-Sprecher Ralf Herre Medical Tribune auf Nachfrage sagte, sind nicht alle, aber die große Mehrheit der fachärztlichen Delegierten der neuen Fraktion beigetreten. Sie hat ein sechsköpfiges Arbeitsgremium gebildet, dem vier Sprecher und zwei assoziierte Experten angehören. Dies sind die Fachärzte Dres. Hans-Joachim Helming (KV-Chef Brandenburg), Wolfgang Herz (KV-Vize-Baden-Württemberg), Peter Potthoff (Gynäkologe aus Bad Honnef und für die KV Nordrhein in der KBV-Vertreterversammlung) und Uwe...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.