Anzeige

Kein Gedächtnisschwund durch Brokkoli?

Autor: AFP

Verhindern bestimmte Obst- und Gemüsesorten den Gedächtnisabbau? Wissenschaftler fanden in Äpfel und Co ähnliche Substanzen, wie sie bei Alzheimer eingesetzt werden.

Brokkoli, Kartoffeln, Orangen, Äpfel und Radieschen sind regelrechtes Doping für das Gedächtnis. Nach einer am 27. 9.  veröffentlichten Studie des Londoner King’s College reagieren die in den fünf Obst- und Gemüsesorten enthaltenen Substanzen ähnlich wie bestimmte Wirkstoffe von Arzneimitteln, die zur Behandlung von Alzheimer eingesetzt werden.

Die Studie könnte nach Ansicht von Pharmazeuten einen wichtigen Einfluss auf die Alzheimer-Forschung haben. Studienleiter Peter Houghton warnte jedoch vor übereilten Schlüssen; noch sei beispielsweise nicht erwiesen, dass der regelmäßige Genuss von Brokkoli eine "günstige Wirkung" bei Alzheimer habe.

Anzeige

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.