Kinder-Asthma in Stufen packen

Autor: ara

Asthmakinder und -babys können Sie nicht einfach behandeln wie kleine Erwachsene. Zwar gilt das Prinzip "Entzündungshemmung plus Bronchodilatation" hier genauso, aber Sie müssen schon einige Besonderheiten beachten, um eine optimale Therapie zu fahren.

Drei Schweregrade statt vier wie beim Erwachsenen unterscheidet die Expertengruppe aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die für die Gesellschaft für Pädiatrische Pneumonologie ein Stufenkonzept zur Asthmatherapie entwickelt hat. Als Schweregrad 1 bezeichnen die Fachleute um Professor Dr. Dietrich Berdel vom Marien-Hospital die "rezidivierende bronchiale Obstruktion" (wheezing), wobei die Asthmakriterien zwar klinisch, aber nicht pathophysiologisch erfüllt sind. Säuglinge und Kleinkinder mit dieser sporadischen Symptomatik können bis zum Schulalter erscheinungsfrei werden.

Diesen Patienten, bei denen das Intervall zwischen den obstruktiven Attacken mehr als zwei Monate beträgt und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.