Kinder und Jugendliche mit neu aufgetretenen Gelenkschmerzen

Autor: CG

Gelenkschmerzen

wegen eines Bagatelltraumas:

Mit dieser Erklärung sollten

Sie sich nicht zufriedengeben.

Zwar dürfen Sie sich der genauen

Abklärung meist in Ruhe

widmen. Über einer Diagnose

darf aber „die Sonne weder

auf- noch untergehen“, warnt

Professor Dr. Norbert Wagner.

Das Trauma spielt selbstverständlich eine wesentliche Rolle bei der Differenzialdiagnose kindlicher Gelenkbeschwerden, räumte der Kollege von der Klinik für Kinder und Jugendmedizin der Universitätsklinik Aachen ein. „Bedenken Sie aber, dass Patienten und Eltern immer ein Kausalbedürfnis haben und jegliche Form von Verletzung als Erklärung für das Beschwerdebild anführen“, mahnte der Experte bei der Fortbildungsveranstaltung „Pädiatrie zum Anfassen“. Lassen Sie sich nicht aufs Glatteis führen: Ein pures Anpralltrauma führt nicht zu einem Gelenkerguss. Berichten die Eltern, ihr Kind habe sich vor ein paar Tagen das Knie am Tisch gestoßen und jetzt sei es dick, sollte Sie das veranlassen, nach...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.