Kinder von Blei bedroht

Autor: Rd

Auch in Deutschland sind erschreckend viele Kleinkinder bleihaltigem Trinkwasser ausgesetzt.

Ein Forscherteam um Professor Dr. Hartmut Dunkelberg von der Abteilung für Hygiene und Umweltmedizin Universität Göttingen hatte kürzlich das Trinkwasser bei 1500 Familien mit Kleinkindern im Raum Göttingen und 10 000 weiteren in Berlin kontrolliert. Dabei fanden die Kollegen in Haushalten mit alten Wasserleitungen Bleikonzentrationen von bis zu 186 µg pro Liter Trinkwasser. Die WHO gibt 10 xb5g pro Liter als maximale Grenze an. In der Umgebung von Göttingen lag bei bis zu 11 % der Haushalte der Bleigehalt im Trinkwasser über dem von der WHO angegeben Richtwert, in Berlin bei 5,6 % bis 10 % der Familien.

Studien zufolge ist eine erhöhte Bleibelastung im Kindesalter assoziiert mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.