Kinder vor Verbrennungen schützen!

Autor: Rd

Ein unachtsamer Moment beim Umgang mit heißen Flüssigkeiten oder Feuer und Kinder sind ihr Leben lang durch Narben gezeichnet! Zwei Mütter mit dieser leidvollen Erfahrung ergriffen die Initiative: Seit zehn Jahren warnen sie vor Gefahren und helfen betroffenen Kindern.

Verbrennungen und Verbrühungen sind die zweithäufigste Unfallursache im Kindesalter. Bei Kleinkindern werden die Verletzungen in etwa 80 % durch heiße Flüssigkeiten und Gegenstände in heimischer Küche oder Bad ausgelöst, bei älteren Kindern spielen Grillunfälle, Brände, Strom und Säuren eine größere Rolle.

Paulinchen e. V. hilft bundesweit

Viele dieser Unfälle ließen sich vermeiden, wenn den Eltern die Gefahren besser bewusst wären. Auch die zum Teil schrecklichen Folgen könnten minimiert werden, wenn Soforthilfe und ärztliche Versorgung besser klappten, fanden zwei betroffene Mütter und gründeten deshalb 1993 die Elterninitiative brandverletzte Kinder Paulinchen e.V.

Mittlerweile ist der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.