Knabberfische gegen Psoriasis

Autor: Rd

In der türkischen Kangal-Region gibt es Fische, die angeblich Schuppenflechte "heilen" können. Jetzt bieten auch deutsche Heilpraktiker solche Knabber-Barben als Therapie an, und per Internet kann man sie sogar für die heimische Regentonne ordern. Was halten Experten von diesen "Doktorfischen"?

Die rötlichen Saugbarben aus der Türkei knabbern angeblich so lange an erkrankten Hautpartien von Psoriatikern, bis die oberste Schicht komplett entfernt ist. Dann injizieren die "Doktorfischchen" ein spezielles Sekret in die blank geputzte Patientenhaut, das die Hyperproliferation stoppen soll. So jedenfalls lässt es sich im Internet1 nachlesen, wo Sie zum Kauf angeboten werden: pro Jungfisch etwa 20 Euro, auf Wunsch sogar Lieferung nach Haus. Das Einzige, was man den genügsamen Tieren bieten müsse, seien fünf bis zehn Liter Wasser pro Exemplar, ein Aquarium oder eine Regentonne, einen Heizstab, der das Wasser auf etwa 32 Grad halten soll, und Flockenfutter.

Einmal täglich in die Fischtonne

E...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.