Knochen­dichte messen!

Autor: SK

Patienten mit chronischer Pankreatitis haben häufig morsche Knochen. Daher sollte bei ihnen eine Knochendichte­mes­sung zum Standardscreening gehören. Diese Schlussfolgerung zieht das Team um Privatdozent Dr. Harald Dormann, Universi­täts­­kli­nik Erlangen-Nürnberg, das die Knochen von 31 Männern mit Pankrea­ti­tis unter die Lupe genommen hat. Von den 22 Teilnehmern mit chroni­scher Bauchspeicheldrüsen­er­kran­kung litten alle an Osteopenie oder Osteoporose, von den neun Kranken mit akuter Pankreatitis waren es vier.

Eine besonders niedrige Knochendichte wiesen die Kranken mit endokriner und exokriner Pankreasin-suffizienz auf. Das Frakturrisiko war unter diesen Patienten am höchsten, wenn...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.