Können Sie schon Rope-Skippen?

Autor: Juraj Gubi

Sie wollen etwas für Ihre Ausdauer tun, haben aber die optimale Trainingsform noch nicht gefunden? Auch hierzulande hat man inzwischen erkannt, dass Seilspringen der optimale Weg zur Herz-Kreislauf-Fitness ist. Und Spaß macht‘s: Musik aufdrehen und los geht‘s!

Der Tipp

Die Ausrüstung ist preiswert - gute Seile kosten im Fachgeschäft gerade mal 10 bis 30 Euro. Wer häufig springt, sollte sich auch geeignete Schuhe kaufen.

Genauso wenig, wie Sie ein Gewichttraining ohne Aufwärmen beginnen, sollten Sie direkt ins Seilspringen einsteigen. Starten Sie ohne Seil, mit geschlossenen Beinen. Machen Sie zuerst nur kleine Sprünge (nie mehr als drei Zentimeter von Boden abheben). Nach zwei Minuten sollte Sie eine Pause einlegen. Dehnen Sie Ihre gesamte Beinmuskulatur. Dann springen Sie wechselweise von einem Fuß ab, während das jeweils andere Bein leicht angewinkelt ist. Nach zwei Minuten: Dehnpause! „Joggen“ Sie nun weitere zwei Minuten auf der Stelle. Wenn...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.