Körperwelten warten mit neuen Einblicken auf

Autor: rft

Wenn auch Sie wissen möchten, wie der menschliche Körper von innen aussieht und sehen möchten, was Krankheiten so alles anrichten können, dann ist ein Besuch in der neuen Körperwelten-Ausstellung in Heidelberg genau das Richtige für Sie.

Der Gesundheitsaspekt zuerst: Wer zum Beispiel bisher nicht vom Glimmstängel lassen wollte, lässt sich vielleicht auf den „Körperwelten“ überzeugen, wenn er die rauchgeschwärzte Lunge direkt mit dem gesunden hellen Pendant vergleichen kann. Übergewicht – na und, meint vielleicht ein anderer. Doch wenn er an einer plastinierten Körperscheibe gesehen hat, mit wie viel Speck ein adipöser Mensch gepanzert ist und wie das Fett sogar dessen innere Organe ummantelt, denkt er künftig vielleicht anders. Herzinfarkt, Aortenaneurysma, Gallensteine oder Magengeschwür, all diese Krankheiten kann man im Plastinat aus nächster Nähe betrachten – und genau erkennen, was wirklich passiert.


Der Bogen des...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.