Koffeinfrei Gift fürs Herz!

Autor: CG

Als Wolf im Schafspelz haben amerikanische Kardiologen koffeinfreien Kaffee enttarnt. Als schonende Variante starken Türkentranks verkannt, setzt er Herz und Gefäßen seiner Konsumenten heimtückisch zu.

In einem 187-köpfigen Kollektiv hatte man eine Gruppe täglich drei bis sechs Tassen normalen Kaffee trinken lassen und eine zweite die dekoffeinierte Variante. Die dritte Gruppe schließlich musste ganz ohne Kaffee auskommen, wie die Studienautoren beim Kongress der American Heart Association berichteten.

HDL sank bei Normalgewichtigen
Nach drei Monaten hatten sich einige Marker fürs metabolische Syndrom in der „koffeinarmen“ Gruppe eindeutig verschlechtert, besonders bestimmte Fettsäuren, die die LDL-Produktion antreiben. ApoB und nichtveresterte Fettsäuren stiegen um 8 % bzw. 18 %, jedoch nicht in den beiden Vergleichsgruppen. In Sachen HDL beobachtete man entgegengesetzte Wirkungen bei...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.