Kombiniert abrechnen?

Frage von Matthias Fritz
Tübingen:

Welche GOÄ-Ziffern können abgerechnet werden, wenn ein Tapeverband am Sprunggelenk angelegt wird, der aus einem Unterzugsverband mit selbstklebenden elastischen Binden und der Fixierung am Tape besteht? Kann zusätzlich zur GOÄ-Nr. 207 auch die Nr. 204 abgerechnet werden?

Antwort von Dr. Eckhard Brüggemann
Facharzt für Allgemeinmedizin
Herne:

n diesem Fall kann nur die GOÄ-Nr. 207 (Tapeverband für ein großes Gelenk, 100 Punkte, 11,40xa0DM, zum Schwellenwert 26,22xa0DM) abgerechnet werden. Bei besonders schwierigen Verhältnissen könnte eventuell ein höherer Multiplikator angesetzt werden (3,5fach ergibt 39,90xa0DM).

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.