Kontrolleure: Lebensmittel sind sicher

Autor: AFP

Nur wenige Proben von Nahrungsmitteln waren wirklich gefährlich - das meldet das Bundesamt für Verbraucherschutz anlässlich des Jahresberichtes für 2006.

Zwar beanstandeten die Lebensmittelkontrolleure der Länder in 2006 fast jeden vierten überprüften Betrieb, doch Gefahr für die Gesundheit der Verbraucher bestand nur in wenigen Fällen. Das geht aus dem Jahresbericht hervor, den das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in Berlin vorstellte.

"Verstöße mit möglichen gesundheitlichen Schäden für den Verbraucher beschränken sich auf wenige Einzelfälle", sagte BVL-Präsident Christian Grugel im ZDF-Morgenmagazin. Etwa eine von vierzig Lebensmittelproben war dem Jahresbericht zufolge verdorben oder enthielt in Ausnahmefällen krankheitserregende Keime. Andere Proben enthielten Fremdkörper wie Sand und Glassplitter, in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.