Kostenloser Herz-Sprachführer

Herzpatienten sollten sich vor einer Reise über die medizinische Versorgung am Ferienort informieren und in Erfahrung bringen, ob von dort eine moderne Klinik erreichbar ist.

Wichtig ist es auch, die Notfallrufnummer im Zielgebiet zu kennen, rät die Deutsche Herzstiftung. Für Patienten, die ins Ausland reisen, bietet die Stiftung einen Minisprachführer an. In fünf Sprachen (Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Türkisch) sind Fachbegriffe und Notfallfragen zum Thema Herzkrankheit zusammengestellt. So kann man mit Hilfe des kleinen Führers z.B. nach dem nächsten Arzt oder Krankenhaus fragen, seinem Gegenüber mitteilen, dass man einen Herzschrittmacher trägt, Druck in der Brust verspürt oder an der Herzklappe operiert ist.

Den Sprachführer, der in jede Hemdtasche passt, gibt es kostenlos bei der Deutschen Herzstiftung Vogtstr. 50, 60322 Frankfurt/Main...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.