Krankenschwestern unter Druck

Autor: Sy

Jede fünfte Krankenschwester möchte den Beruf wechseln. Vor allem eine erhöhte körperliche Belastung und der Abbau von Arbeitsplätzen setzen den Pflegerinnen und Pflegern zu. Droht den Kliniken bald ein massiver Arbeitskräftemangel?

Seit dem Ärzte-Streik in diesem Sommer stehen die Probleme unseres Gesundheitssystems im Rampenlicht. Oft bleibt in den Diskussionen jedoch eine Gruppe unerwähnt: Die Krankenpfleger. Sie verbringen meist mehr Zeit mit den Patienten als die behandelnden Ärzte und sind wichtige Ansprechpartner. Eine Befragung der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) deckte nun auf, dass jede fünfte Pflegekraft ihren Beruf aufgeben will.

Als besonders belastend empfanden die Pflegenden das stetig ansteigende Arbeits­tempo und den hohen Verwaltungsaufwand. Ein Drittel der Befragten gab an, oft keine Zeit für nötige Pausen zu haben. Aufgrund des Personalabbaus würde auch die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.