Krankenstand auf Rekordtief

Autor: AFP

Die Deutschen sind so selten krank wie nie zuvor: Im vergangenen Jahr waren sie im Durchschnitt an 13 Tagen wegen Krankheit nicht arbeitsfähig, wie der Bundesverband der Betriebskrankenkassen (BKK) am Mittwoch in Berlin mitteilte.

Damit wurde im letzten Jahr ein Rekordtief seit Beginn der Statistik im Jahre 1976 erreicht. Am häufigsten krank waren die Deutschen demnach im Jahr der Wiedervereinigung: 1990 erreichte die Zahl der Arbeitsunfähigkeitstage mit 25 ihren Höchststand.

Leicht angestiegen sind im vergangenen Jahr nach BKK-Statistik die Kurzzeiterkrankungen von bis zu drei Tagen. Sie machen inzwischen 35 Prozent der Fälle aus, im Jahr 2000 waren es noch 32 Prozent. Allerdings bleibt ihr Anteil an allen Krankheitstagen mit nur sechs Prozent sehr gering. Den größten Anteil am Krankenstand haben Langzeitfälle mit über sechswöchiger Krankheitsdauer. Obwohl sie 2004 nur vier Prozent der Fälle ausmachten, standen sie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.