Krankheitsfaktor Rücken

Autor: AFP/mic

Wenn Arbeitnehmer fehlen, so liegt es meistens am Rücken – fast jeder vierte Fehltag geht nach Angaben der Barmer Krankenkase auf das Konto der Rückenbeschwerden.

Arbeitnehmer hierzulande fehlen am häufigsten wegen eines Rückenleidens. Rückenerkrankungen und Rückenschmerzen machten bereits knapp ein Viertel des Krankenstandes aus und verursachten jährliche Kosten in Höhe von 15,5 Milliarden Euro, schreibt die Barmer Krankenkasse in ihrem neuen Gesundheitsreport. Im vergangenen Jahr erhöhten sich die durch Muskel-Skelett-Erkrankungen verursachten Fehltage demnach um zehn Prozent im Vergleich zu 2006.

Die Zahl chronisch Rückenkranker steige mit dem Alter sprunghaft an, heißt es im Gesundheitsreport weiter: Bei den 41- bis 59-Jährigen machen Erkrankungen des Bewegungsapparates bereits 60 Prozent aller Arbeitsunfähigkeitsfälle aus. Bei Berufstätigen bis...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.