Krebs unter Hypnose operieren

Autor: Carola Gessner

Ein kürzerer Eingriff, weniger Betäubungsmittel und geringere Schmerzen nach der Operation: US-amerikanische Mediziner brechen eine Lanze für die Hypnose vor Brustkrebs-Operationen.

Hypnose im Krankenhaus: In einer Studie an 200 Frauen hatten amerikanische Ärzte unter Leitung von Guy H. Montgomery die Hälfte der Patientinnen vor einer Brustkrebs-Operation hypnotisiert. Die Mediziner suggerierten dabei 15 Minuten lang, dass kaum Schmerzen, Übelkeit und Erschöpfung auftreten würden, berichten sie im Journal of the National Cancer Institute (2007, 99: 1304-1312).

Wie Analysen während und nach der Operation zeigten, erzielten die Ärzte damit Erstaunliches: Der Verbrauch an Betäubungsmitteln sank deutlich und der Eingriff ging insgesamt schneller vonstatten. Befragt zu ihrem Befinden nach der Krebsbehandlung, gaben die Frauen aus der Hypnosegruppe weniger Schmerzen, Übelkeit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.