Krebstherapie verlängert auch altes Leben

Autor: Christine Vetter

Wer im Alter an Krebs erkrankt, erhält oft nicht die optimale Chemotherapie. Wie schätzen Sie die Situation älterer Krebspatienten ein,Prof. Ehninger?

? Älteren Tumorpatienten wird häufig eine Krebstherapie nicht in vollem Umfang zuteil. Sollten Ärzte hier forscher vorgehen?

Prof. Ehninger: Es gibt Hinweise, dass ältere Patienten und insbesondere solche mit chronisch myeloischer Leukämie eine deutliche Untertherapie erfahren. Nur etwa die Hälfte der Patienten erhält eine Medikation, die heutzutage allgemein als Standard bei der Erkrankung angesehen wird. Bei anderen Krebsformen ist die Situation nicht grundsätzlich besser.

Aus Befragungen von Ärzten wissen wir, dass viele Kollegen der Ansicht sind, eine Antitumortherapie sei bei geriatrischen Tumorpatienten nicht notwendig – auch wenn zu erwarten ist, dass die Patienten noch eine...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.