Künstliche Hand packt zu wie echt

Autor: Rd

Eine künstliche Hand, die täuschend echt aussieht und alle fünf Finger bewegen kann - das ist kein Wunschtraum mehr: Vor zwei Monaten wurde eine solche Prothese erstmals in Heidelberg einem Patienten angepasst. Medical Tribune berichtet über erste Erfahrungen x85

Während myoelektrische Prothesen lediglich wie eine Greifzange funktionieren, ermöglicht die vom Forschungszentrum Karlsruhe entwickelte Prothese jetzt alle fünf für den Alltag wichtigen Handgriffe: Mit dem Pinzettengriff kann man kleine Gegenstände wie z.B. Gummibärchen aufheben, mit dem Zylindergriff Flaschen festhalten oder hochheben, mit dem Schlüsselgriff flache Scheckkarten halten, mit dem Hakengriff Tüten tragen und mit dem ausgestreckten Zeigefinger sogar einen Computer bedienen.

Intensives Training muss sein

Ermöglicht wird dies durch das Prinzip der "Mikro-Fluidaktorik": Sensoren in der künstlichen Hand nehmen die Muskelbewegungen aus dem Armstumpf auf und setzen diese mit einem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.