KV-Chef informiert Kollegen jetzt auch per Video-Botschaft

Autor: REI

KV-Chef informiert Kollegen jetzt auch per Video-Botschaft

Videobotschaften aus dem KV-System auf dem Wartezimmer-Flachbildschirm. Diese Idee propagiert der hörfunk- und fernseherfahrene KV-Chef von Rheinland-Pfalz, Dr. Günter Gerhardt.

 


Den Honorarstreit zwischen KBV und GKV-Spitzenverband hat der Allgemeinarzt zum Anlass genommen, sich vor die Kamera zu setzen und in einem 7-Minuten-Video auf der KV-Homepage (www.kv-rlp.de) seinen Vorschlag vorzustellen: Die Aufnahme- und Abspieltechnik ist gut und preiswert geworden – warum also nicht multimediale Öffentlichkeitsarbeit im Sinne der Ärzteschaft im Wartezimmer machen? 


Im ersten Schritt spricht der Sanitätsrat mit seiner Video­botschaft die KV-Mitglieder an. Das könnten künftig zu aktuellen Anlässen auch die KBV-Spitze oder andere KV-Vertreter tun, schlägt er vor. Per E-Mail könnten die Kollegen in den Praxen auf neue Filme auf der KV-Homepage hingewiesen werden. Der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.