Laktoseintoleranz - völliger Milchverzicht gefährdet Knochen

Autor: Maria Weiß

Checken Sie bei der Michzucker-Intoleranz die Verträglichkeit. Oft können die Patienten einige Milchprodukte durchaus zu sich nehmen.

n Deutschland entwickeln 15 bis 20 % der Erwachsenen im Laufe ihres Lebens eine mehr oder weniger ausgeprägte Laktoseintoleranz. Ein völliger Verzicht auf Milchprodukte ist aber meist nicht nötig.

Ein Test zeigt, wie viel Ihr Patient verträgt

Die „primäre adulte Hypolaktasie“ ist die häufigste Ursache einer Laktoseunverträglichkeit. Ein autosomal rezessiv vererbter Polymorphismus im LCT-Gen sorgt hier dafür, dass die Effektivität der Laktase im Laufe des Lebens kontinuierlich abnimmt.


Wird die Laktose dann irgendwann nicht mehr ausreichend gespalten, gelangt sie in tiefere Darmabschnitte und löst hier die typischen Beschwerden wie Blähungen, Bauchschmerzen und osmotische Diarrhö aus....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.