Langes Stillen fördert Allergien

Autor: abc

Während langes Stillen für Babys vorteilhaft seien kann, scheint es unter bestimmten Bedingungen Allergien Vorschub zu leisten. So lautet zumindest das Fazit einer finnischen Studie.

Allzu langes ausschließliches Füttern mit Muttermilch kann Allergien Vorschub leisten, so eine finnische Studie an 200 gesunden Neugeborenen. 42 % der Babys stammten aus Familien mit bekannten Allergien oder Überempfindlichkeiten.

Bei mindestens neun Monate ausschließlich gestillten Kindern wurde im Alter von fünf Jahren zu 56 % eine Allergie diagnostiziert. Betrug die Stilldauer hingegen nur zwei bis sechs Monaten lag die Allergie-Rate hingegen bei 20 %.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.