Langschläferinnen haben besseren Sex

Autor: Tim Förderer

Dauer und Qualität sind im Klimakterium wichtig © fotolia/Andriy Bezuglov

Dass Frauen im Klimakterium häufiger schlecht schlafen, war bekannt. Dass die gestörte Nachtruhe letztlich auch für sexuelle Probleme sorgt, nicht.

Die sexuelle Dysfunktion zählt zu den gängigen Begleitern der Wechseljahre. Da sich Schlafprobleme während der hormonellen Umstellung ebenfalls häufen, suchten Professor Dr. Juliana M. Kling und Kollegen von der Mayo Klinik in Scottsdale nach einem Zusammenhang. Mithilfe der Daten einer Beobachtungsstudie der Womens Health Initiative bestimmten sie anhand eines Scores die Schlafqualität der letzten vier Wochen von ca. 94 000 Frauen im Alter von 50 bis 79 Jahren. Über entsprechende Störungen klagte immerhin jede Dritte.

Zudem gaben die Teilnehmerinnen an, wie sehr sie ihr Liebesleben innerhalb des letzten Jahres erfüllt hatte. Zwei Indikatoren bestimmten die sexuelle Funktion: Die Aktivität...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.