Langzeit-Nitrat stützt das Herz

Autor: CG

Langwirksame Nitrate nützen Postinfarktpatienten - nicht nur, wenn sie unter Angina pectoris leiden, sondern auch, wenn das Herz schwächelt.

Das zeigte eine schwedische Studie an über 90 Patienten, die nach akutem Myokardinfarkt eine linksverntrikuläre Dysfunktion aufwiesen. Die Hälfte des Kollektivs erhielt über elf Monate Isosorbid-5-Mononitrat (60 mg täglich), die andere Hälfte Plazebo.

Was die echokardiographischen Messungen angeht, so fanden sich am Ende der Studie keine signifikanten Unterschiede. In der Untergruppe der Koronarkranken mit Ejektionsfraktion unter 40 % nahm das enddiastolische Herzvolumen unter dem Nitrat allerdings weniger stark zu. Die Serumkonzentration des atrialen natriuretischen Peptids lag unter IS-5-MN signifikant niedriger. Auch benötigten nur 45 % der Patienten - gegenüber 68 % unter Plazebo - ein...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.