Laparoskopische Sanierung steht an erster Stelle

Autor: MW

Klagen Frauen im reproduktionsfähigen Alter über chronische Unterbauchschmerzen, Dysmenorrhoe, unerfüllten Kinderwunsch oder eine Vielzahl unspezifischer Symptome, sollte man immer an eine Endometriose denken. Nur durch eine sehr individuell ausgerichtete Therapie kann den Betroffenen geholfen werden.

 

 

Die Endometriose ist mit einer geschätzten Prävalenz von 5 % der reproduktionsfähigen Frauen die zweithäufigste gutartige Erkrankung in der gynäkologischen Praxis. Etwa die Hälfte der betroffenen Frauen entwickeln Symptome, die ihre Lebensqualität stark einschränken, so Privatdozent Dr. Andreas Ebert vom Endometriosezentrum an der Berliner Charité auf dem Fortbildungsforum Gynecol in Berlin.

Schmerzen beim Sex?
Die meisten Patientinnen stellen sich mit dem Leitsymptom Schmerz vor - ausgeprägte Dysmenorrhoe oder chronische Unterbauchschmerzen. Typisch ist auch die Dyspareunie. Hier gilt es gezielt nachzufragen, da viele Frauen nur deshalb keine Schmerzen beim Geschlechtsverkehr haben, weil sie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.