Leitlinie Mitralinsuffizienz - 3D-Echo zur Diagnostik

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: youtube

Fortschritte in Diagnostik und Therapie der Mitralinsuffizienz zeigen sich in interventionellen Verfahren. Lässt sich die Klappenfunktion so wiederherstellen?

Nur wenn echokardiographisch keine ausreichende Bildqualität zu erzielen ist, kommt die weniger breit verfügbare und teure Kernspindiagnostik zum Einsatz. Das CT spielt wegen der hohen Strahlenbelastung und der Notwendigkeit von Kontrastmittel-Gabe nur eine untergeordnete Rolle in der Diagnostik der Mitralinsuffizienz. Meist genügt zur Basisdiagnostik die transthorakale Schall-Untersuchung um den Schweregrad einer Mitralinsuffizienz zu erkennen, über die Dynamik des Vitiums informiert das Stress-Echo.

Klappenmorphologie mittels 3D-TEE ermitteln

Ansonsten bietet das transösophageale Echokardiogramm (TEE) die Möglichkeit, sich über den Zustand der Klappe genauer ins Bild zu setzen. In der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.