„Leitlinien und individualisierte Therapie sind kein Widerspruch“

Noch ein Monat, dann ist Internistenkongress. Medical Tribune freut sich, diese 112. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) als offizieller Medienpartner begleiten zu dürfen. In dieser Ausgabe möchten wir Sie mit dem Kongresspräsidenten bekannt machen. Jenseits des Amtes als Vorsitzender der DGIM ist Professor Dr. Werner Seeger Direktor der Medizinischen Klinik und Poliklinik II an der Universität Gießen und Marburg. Michael Reischmann und Dr. Carola Gessner von der MT-Redaktion haben ihn zur aktuellen Situation der Ärzte in Deutschland und vor allem zu den Highlights des diesjährigen Internistenkongresses befragt.

Herr Professor Seeger, ein Schwerpunkt des 112. Internistenkongress heißt"Regenerative Medizin". Was genau ist damit gemeint, und welche klinischen Einsatzgebiete gibt es?

Prof. Seeger: Klassische Therapieziele in der Inneren Medizin umfassen die Prävention von Krankheiten, die Verhinderung einer weiteren Progression und die Verbesserung der Organfunktion bei gegebener struktureller Schädigung. Der äußerst zukunftsträchtige Bereich der regenerativen Medizin hat darüber hinausgehend zum Ziel, den Wiederaufbau physiologischer Organ-Strukturen zu erreichen.

Denkbar ist dieses zum einen über den Weg des Tissue Engineering, welches nach allgemeinem Verständnis die In-vitro-Modellierung neuer...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.