Lernen hält den Geist auf Zack

Autor: Dr. Beatrice Wagner

Neues lernen macht nicht nur jungen Menschen Freude. Im Gegenteil: Ihre Erfahrung

und ihr erprobtes Konzentrationsvermögen verleihen gerade Senioren das Zeug zum erfolgreichen Schüler.

 Die ganze Geburtstagsgesellschaft muss lachen, als Tante Kerstin auf ihrem 60. das Wort „Ruhestand“ in den Mund nimmt. „Du und Ruhe, das kann man sich beim besten Willen nicht vorstellen“, bekommt sie von der Verwandtschaft zu hören. Denn wer die Realschullehrerin mit den vielseitigen Interessen kennt, vermag sich leicht auszumalen, wie ihr Seniorendasein aussehen würde: Das halbe Jahr auf Achse, um ferne Länder zu entdecken, Archäologie-Vorlesungen an der Uni besuchen, zum Klavier auch noch Querflöte lernen, und zu guter Letzt den Motorradführerschein machen.

Endlich Zeit für mich

 Aber auch weniger quirlige Menschen freuen sich oft auf die Zeit, die nach Beruf und Kindererziehung kommt. Ein...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.